Dialoge schreiben: Mit Profitipps zum Bucherfolg

Dialoge schreiben: Mit Profitipps zum Bucherfolg

Klappentext:
Die Geschichte ist ausgearbeitet, die Figuren sind entwickelt, Ort und Perspektive stimmen – warum wirkt der Text trotzdem so blass? Echte Profis wissen, dass der Dialog das Salz in der Suppe ist. Er haucht den Figuren Leben ein und bringt die Geschichte zum Klingen. Aber wie schreibt man einen spannenden Dialog? Welche Funktionen kann er einnehmen und welche Regeln sind dabei zu beachten?
Im fünften Band ihrer Schreibschule erklärt Diana Hillebrand, wie Sie den „Geheimagenten namens Dialog“ gezielt einsetzen.

»Schau mir in die Augen, Kleines«: Die Kunst der Dialoggestaltung

»Schau mir in die Augen, Kleines«: Die Kunst der Dialoggestaltung

Klappentext:
Gute Dialoge zu schreiben ist für jeden Drehbuchautor eine Herausforderung und muss ständig aufs Neue trainiert werden: Der Dialog ist neben den visuellen Ausdrucksformen das ultimative Mittel, um Figuren Leben einzuhauchen und Szenen packend, rührend oder witzig zu gestalten. Der erfahrene Autor und Dramaturg Oliver Schütte zeigt, wie Sie wirkungsvolle und spannende Dialoge schreiben und wie Produzenten, Redakteure und Script Consultants effektiv mit Autoren an Dialogen arbeiten können. Ob 10-minütige Webserie oder 50-stündiges TV-Format: Jedes Werk bringt neue Figuren mit neuen Herausforderungen an die Art und Weise, wie die Dialoge gestaltet werden. Dieses Buch gibt für alle Projekte Hinweise, wie Sie sich den Dialogen nähern können.

Das Drehbuch – Die Grundlagen des Drehbuchschreibens. Schritt für Schritt vom Konzept zum fertigen Drehbuch

Das Drehbuch - Die Grundlagen des Drehbuchschreibens. Schritt für Schritt vom Konzept zum fertigen Drehbuch

Klappentext:
Das Drehbuch wurde rund vierzigmal neu aufgelegt und in zweiundzwanzig Sprachen übersetzt. Es ist zum Standardwerk der Filmbranche geworden.
Syd Field gilt als der begehrteste Drehbuchlehrer der Welt, wohl kein anderer kann auf soviel praktische Erfahrung und Erfolge als Berater großer Studios verweisen wie er. Er hat tausende von Drehbüchern gelesen, bewertet und bearbeitet. Unzählige erfolgreiche Drehbuchautoren und Regisseure sind von ihm beeinflusst geworden.

Als weltweit gefeierter Drehbuchautor, Produzent, Lehrer, Dozent und Autor mehrerer Bestseller ist Syd Field der ‘meistgefragte Drehbuchlehrer der Welt’ (Hollywood Reporter). Das Drehbuch wurde in zweiundzwanzig Sprachen übersetzt und in über vierhundert amerikanischen Colleges und Universitäten als Lehrmaterial verwendet.

Syd Field hat als Drehbuchberater für Roland Jaffes Produktionsgesellschaft, 20th Century Fox, die Disney Studios, Universal Pictures und Tri-Star-Pictures gearbeitet. Er lebt in Beverly Hills, Kalifornien.

Der weltbekannte Meister des Drehbuchschreibens hat seinen Klassiker Das Drehbuch völlig überarbeitet, aktualisiert und erweitert.

Story: Die Prinzipien des Drehbuchschreibens

Story: Die Prinzipien des Drehbuchschreibens

Klappentext:
Anders als bei anderen bekannten Ansätzen zum Drehbuchschreiben geht es in ‘Story’ nicht um “Formeln”, sondern um “Form”.
Anhand zahlreicher Filmbeispiele untersucht McKee klassische Szenen und zeigt Schritt für Schritt auf, nicht ‘wie’, sondern ‘warum’ eine Szene funktioniert und was den Klassiker vom Klischee unterscheidet. McKee behandelt die “Basics” wie Thema, Schauplatz und Atmosphäre und betont, wie wichtig es ist, statt einer einfachen Personenbeschreibung die Persönlichkeit der Figur zu erarbeiten.

Von McKees Schülern stammen so erfolgreiche und auch unterschiedliche Filme wie Der Marathon-Mann, Pretty Woman, Ein Fisch namens Wanda u.v.a.

Sein Buch gilt in den USA als das Beste, was bislang zum Thema Drehbuchschreiben erschienen ist. Empfehlenswert für Film-, TV-, Theater-, Romanautoren und Journalisten – eigentlich für jeden, der eine Geschichte zu erzählen hat.

Robert McKee hält seit über 20 Jahren weltweit Seminare zum Thema Drehbuchschreiben ab; außerdem arbeitet er als Berater so großer Produktionsfirmen wie Tri-Star und Golden Harvest Films. 1991 erhielt er für ‘J’accuse: Citizen Kane’ den H.U.W. Weldon BAFTA Award, die britische Antwort auf den Emmy.

Schritt für Schritt zum erfolgreichen Drehbuch: Mit einem vollständigen, kommentierten Drehbuch

Schritt für Schritt zum erfolgreichen Drehbuch: Mit einem vollständigen, kommentierten Drehbuch

Klappentext:
Um zu lernen, wie man ein gutes Drehbuch schreibt, muss man das Handwerk des Drehbuchschreibens beherrschen und Drehbücher lesen. In diesem Band finden Sie beides:

Teil I:
Die Techniken, Aufbau und Struktur, und das grundlegende Verständnis für das Filmeschreiben werden Schritt für Schritt, mit vielen praktischen Beispielen, erläutert. Kein Theoretisieren, eine praktische ‘Hands-on’-Anleitung.

Teil II:
Ein vollständiges Drehbuch – an den entscheidenden Punkten immer wieder mit Erklärungen versehen, warum der Autor sich für einen bestimmte Handlung entschieden hat, welche Figur warum was tut oder sagt. Das auslösende Ereignis, die Plot Points, also die Wendepunkte, die dramatische Struktur, die Gliederung werden kommentiert.

Schreiben über mich selbst: Spielformen des autobiografischen Schreibens

Schreiben über mich selbst: Spielformen des autobiografischen Schreibens

Klappentext:
Der Schreibkurs für alle, die über sich selbst schreiben wollen. Der Bestsellerautor Hanns-Josef Ortheil zeigt in “Schreiben über mich selbst” die wichtigsten Spielformen des autobiographischen Schreiben: von der Kindheitserinnerung über typische Formen der Selbstbeobachtung und das Erzählen prägender Erlebnisse und Lebensabschnitte bis hin zu längeren autobiografischen Texten über Herkunft, Familie und biografische Entwicklungen.

Autobiographisches Schreiben

Autobiographisches Schreiben

Klappentext:
Auch Schriftstellerinnen und Schriftsteller schöpfen aus dem eigenen Erleben, nichts ist vollständig ausgedacht. Viele betonen sogar ausdrücklich, dass Schreiben notwendigerweise autobiographisch ist.
In diesem Handbuch für Schreibinteressierte wird ein Aufbaukurs zum autobiographischen Schreiben vorgestellt, der schrittweise die Fähigkeiten für das Schreiben einer literarischen Autobiographie vermittelt und darüber hinaus allgemeine Anregungen gibt für den Umgang mit autobiographischen Stoffen beim Schreiben fiktionaler Texte.
Kursleitende finden in diesem Buch eine modellhafte Planung für die Arbeit mit Schreibgruppen über einen Zeitraum von fünf Jahren und zahlreiche methodisch-didaktische Hinweise.
Die Autorin hat mehr als 80 Schreibübungen und zahlreiche Hinweise auf Beispieltexte zusammengestellt, die durch Arbeitsblätter und Info-Kästen zu handwerklichen Grundlagen des Schreibens ergänzt werden. Darüber hinaus finden Sie in dem Buch eine Reihe nützlicher Literaturhinweise.

Show, don’t tell: Schreiben fürs Kopfkino

Show, don’t tell: Schreiben fürs Kopfkino

Klappentext:
Texte, die begeistern, Geschichten, die vom ersten Wort an einen Sog entfalten, Bücher, die das Kopfkino anwerfen: Sie alle haben eines gemeinsam. Sie nutzen Schreibtechniken, die sich unter der Aufforderung „Show, don’t tell“ („Erzähl nicht, zeig’s“) zusammenfassen lassen.
„Show, don’t tell“, diese besondere Art des Geschichtenerzählens, bewirkt, dass die Leserinnen und Leser sich mitten im Geschehen fühlen, die Geschichte hautnah miterleben – im besten Fall so, dass sie weiterlesen wollen.

Dieses Buch zeigt anhand vieler praktischer Beispiele und Übungen, wie Sie „Show, don’t tell“ umsetzen und fürs Kopfkino schreiben. Sie erfahren, wie Sie

– Unmittelbarkeit und damit Spannung aufkommen lassen,
– beschreiben, was passiert, ohne sich in unwichtigen Details zu verlieren,
– mithilfe der fünf Sinne die gewünschte Atmosphäre erschaffen,
– Gefühle bei Ihren Leserinnen und Lesern hervorrufen,
– lebensechte Dialoge gestalten.

Außerdem lesen Sie, warum es für eine Geschichte gut sein kann, nicht zu viel zu verraten, sondern es bei Andeutungen zu belassen. Sie lernen Wörter kennen, die das Kopfkino ausbremsen. Und Sie erfahren, warum und wann es gut ist, das Spannungslevel abfallen und „tell“ („Erzähl’s“) den Vortritt zu lassen.
Länge: etwa 55 Seiten

Fantasy schreiben und veröffentlichen – Handbuch für Fantasy-Autoren: Phantastische Welten und Figuren erschaffen

Fantasy schreiben und veröffentlichen - Handbuch für Fantasy-Autoren: Phantastische Welten und Figuren erschaffen

Klappentext:
In diesem Handbuch gibt Sylvia Englert (das ist die Fantasy-Autorin Siri Lindberg) ihr Wissen weiter, und das ihrer 24 Interviewpartner – erfahrenen Fantasyautorinnen und -autoren, Lektorinnen und Lektoren, Fantasyexperten und Expertinnen. Sie werden alles Wichtige darüber erfahren, was es bei diesem ganz besonderen Genre zu beachten gibt, wie Sie Ihre Welt entwickeln oder ihr den letzten Schliff geben können, wie Sie packende Plots und faszinierende Figuren jenseits der üblichen Fantasy-Klischees ersinnen und fantasytypische Fallstricke vermeiden können. Und wie Sie kompetente Testleser finden, sich an Agenturen und Verlage heranpirschen oder das Selfpublishing meistern können. Mit aktuellem Adressteil.

Arbeitsbuch Kreatives und biografisches Schreiben: Gruppen leiten

Arbeitsbuch Kreatives und biografisches Schreiben: Gruppen leiten

Klappentext:
Kreatives Schreiben hält Einzug in die literarische und wissenschaftliche Welt und findet zunehmend Eingang in pädagogische, psychosoziale und beratende Arbeitsfelder. Das Spiel mit wissenschaftlich fundierten Methoden und literarischen Formen fördert die Auseinandersetzung mit eigenen Kompetenzen, biografischen Erfahrungen, Erlebnissen, Gefühlen und Impulsen in wiederholender De- und Rekonstruktion alter (Selbst-)Wahrnehmungs- und Verhaltensmuster. Ob in Prosa oder Lyrik, bereits einfache Schreibtechniken führen zu überraschenden Entdeckungen und persönlicher Entwicklung. Das Arbeitsbuch bietet in sieben Schritten alle relevanten Grundlagen zum Einsatz des kreativen Schreibens in diversen Tätigkeitsfeldern. In vier Schritten führt es vom theoretisch-wissenschaftlichen Hintergrund über vielfältige methodische Schreibzugänge und Selbstreflexion bis zum gezielten Praxistransfer. Alle Arbeitsblätter gibt es auch zum kostenlosen Download.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen